Skin: 
Username    Passwort    
Home  |  RSS-News  |  News  |  Downloads  |  Spiele  |  Board
V+ [Energy]
Amazon.de: Günstige Preise für Elektronik & Foto, Filme, Musik, Bücher, Games, Spielzeug & mehr
ALL-INKL.COM - Webhosting Server Hosting Domain Provider
AntiConflictTeam
How-To
Unreal Tournament 2004: Onslaught (ONS) Unreal Tournament 2004 bietet neben besserer Grafik, verbesserter Bot Intelligenz und vielen neuen Maps unter anderem auch den Onslaught-Modus. Aber irgendwie kommt Ihr noch nicht so ganz klar und beim Online-Zocken hört Ihr nur „Stupid Noob“ oder „F*** U, Noob“, aber keiner sagt euch wie Ihr es besser machen könnt. Daher bieten wir Euch hier ein How-To an, wo wir die grundlegenden Eigenschaften des Onslaught-Modus erläutern werden, so dass Ihr einen schnellen Einstieg finden werdet und bald eure eigenen Taktiken erarbeiten könnt.

1)
The Beginning
  Wenn Ihr das Spiel beginnt entsteht ihr automatisch an eurem Power-Kern, das Hauptangriffsziel bei Onslaught. Anfangs hat der Power-Kern 100 Energiepunkte. Sobald die Energie eures Powerkerns auf 0 reduziert wurde habt Ihr das Spiel verloren, daher solltet Ihr alles daran setzen ihn zu verteidigen und vor gegnerischen Angriffen zu schützen. Der Power-Kern kann nicht repariert werden.
2)
Waffenstationen
  Sobald Ihr euch in ein Spiel eingeklinkt habt solltet Ihr die nächste Waffenstation aufsuchen, denn im Gegensatz zu den herkömmlichen Spielmodi gibt es bei Onslaught hauptsächlich nur Waffenstationen, wo Ihr gleich eine ganze Anzahl verschiedener Waffen bekommt. Je nach Map, Power-Knoten und Waffenstation sind die Waffen verschieden, aber so gut wie immer stoßt Ihr auf die Linkgun, die bei Onslaught eine der wichtigsten Rollen spielt. Waffenstationen, die oben grün leuchten bieten euch ergänzende Munition oder Waffen an, Ihr könnt eine Waffenstation erst wieder neu aufsuchen, sobald Ihr gestorben seid.
3)
Fahrzeugwahl
  Nachdem Ihr euch nun erstmal mit ein wenig Waffen und Munition eingedeckt habt, solltet Ihr zusehen ein Fahrzeug unter die Beine zu bekommen, um etwas schneller oder effektiver zu werden. Ohne Fahrzeug seht Ihr nämlich besonders am Anfang ganz schön alt aus. Welches Fahrzeug für welchen Zweck am besten geignet ist könnt ihr weiter unten unter Fahrzeuge nachlesen.
4)
Power-Knoten
 

Nach dem Power-Kern sind die Power-Knoten die Hauptobjekte der Begierde. Nur indem Ihr einen Power-Knoten nach dem Anderen einnehmt, könnt Ihr es schaffen den gegnerischen Power-Kern anzugreifen. Eine gute Teamtaktik entscheidet hier oft über den Erfolg oder Niederlage. Auf der Minimap rechts oben könnt Ihr sehen welcher Power-Knoten am besten als nächstes angegriffen wird.
Befindet sich über dem Powerknoten ein gelber Sternenstrahl, ist er im Moment nicht belegt und kann von euch in Besitz genommen werden, indem Ihr einfach drüber läuft. Seht Ihr einen Power-Knoten in der gegnerischen Teamfarbe mit einem Strahl, der in den Himmel verläuft, ist er angreifbar und Ihr solltet schleunigst versuchen diesen zu zerstören. Ein gegnerischer Power-Knoten, der eine Art Schutzschild aufweist, kann im Moment nicht angegriffen werden, was auch durch ein Soundsignal angezeigt wird.
Die Minimap solltet Ihr während des ganzen Spiels im Auge behalten, denn dort könnt Ihr sehen welche Power-Knoten angegriffen werden können und welche aktuell unter Beschuss sind und Gefahr laufen vom Gegner zerstört zu werden.
Im Gegensatz zu dem Power-Kern können die Power-Knoten repariert werden. Hier kommt die Linkgun ins Spiel. Sobald Ihr einen Power-Knoten für euch in Besitz genommen habt, solltet Ihr mit dem Zweitschuss der Linkgun entweder auf den Boden oder den Kreis über den Power-Knoten zielen. Hierdurch wird er wesentlich schneller fertig und Ihr könnt schneller auf der Map voranschreiten. Wenn ihr zu zweit an einem Power-Knoten steht empfiehlt es sich gemeinsam die Linkgun zu benutzen, aber es sollte nur ein Spieler auf den Knoten zielen, der andere richtet den Zweitschuss der Linkgun auf seinen Mitspieler. Hierdurch wird die Heilungseffizienz noch mehr gesteigert.

5)
Tod
 

Wenn es euch trotz bester Taktik dennoch dahin gerafft hat, erhaltet ihr einen Bildschirm mit einer Übersicht der Karte. Jetzt könnt Ihr euch aussuchen, wo Ihr neu entstehen wollt. Klickt einfach auf einen Power-Knoten eurer Wahl. Aber Vorsicht, Ihr dürft nur auf Power-Knoten in eurer Teamfarbe klicken, die im Moment nicht unter Beschuss sind.
Wenn Ihr an eurem gewählten Power-Knoten wider Erwarten nicht das gewünschte Fahrzeug antrefft, stellt euch einfach auf den Power-Knoten und benutzt die Benutzen-Taste. Jetzt könnt Ihr euch einen anderen Punkt aussuchen. Am Power-Kern könnt Ihr jederzeit entstehen, auch wenn dieser unter Beschuss ist.

6)
Verteidigung
 

Im Verlauf des Spiels empfiehlt es sich immer die Minimap zu betrachten. Während Ihr einen gegnerischen Power-Knoten angreift kann auch gleichzeitig Euer direkt verlinkter Knoten zerstört werden, so dass Ihr schnell überrannt werdet. Daher auch immer an die Verteidigung denken. Um Euch bei der Verteidigung zu helfen, gibt es an vielen Power-Knoten Verteidigungstürme. Diese sollten auch genutzt werden, denn obwohl Sie zerstört werden können, sind Sie oft der Schlüssel zum Erfolg.
Und nicht frühzeitig aufgeben, auch wenn bereits Euer Power-Kern unter Beschuss ist. Das Spiel ist noch lange nicht verloren. Wenn Sich die Gegner alle auf den Angriff konzentrieren sind Ihre Power-Knoten oft unbewacht und Ihr könnt mit einer guten Taktik schnell das Blatt wenden.

7)
Verlängerung
 

Im Onslaught-Modus werden viele Spiele durch eine Verlängerung entschieden. Das Spiel wird nämlich am Ende der Zeit nicht durch die Mannschaft gewonnen, deren Power-Kern am meisten Lebenspunkte hat.
Ist die Zeit abgelaufen, erfolgt ein Hinweis auf Verlängerung des Spiels. Jetzt kommt es drauf an, welche Mannschaft im Besitz der meisten Power-Knoten ist. Je mehr Knoten Eure Teamfarbe haben desto stärker leidet der gegnerische Power-Kern an Energieverlust. Verloren hat demzufolge die Mannschaft, deren Power-Kern keine Energie mehr zur Verfügung hat.


Soweit zum Spielablauf. Um online zu bestehen solltet Ihr aber noch einige Tipps berücksichtigen, die Euch das Leben am Anfang etwas erleichtern.

A)
Fahrzeuge
 

Manta (1 Sitz)

Nutzt den Manta um schnell an ein bestimmtes Ziel zu kommen. Ihr kommt schnell in die gegnerische Basis um den Power-Kern anzugreifen oder zu eurem eigenen Power-Knoten, der attackiert wird. Der Spieler, der am Anfang den Manta im Besitz hat, sollte auch den ersten Power-Knoten erstellen, denn Schnelligkeit ist das A&O am Anfang.
Bloodnet.de-Profitipp: Fahrt mit dem Manta auf einen feindlichen Hellbender zu und platziert einen Flügel unter dem Fahrzeug. Jetzt springt Ihr hoch und der Hellbender kippt um, sofort danach könnt Ihr den total verwirrten Soldaten einen neuen Haarschnitt verpassen.

  Raptor (1 Sitz)

Ebenso wie der Manta, kann der Raptor gut genutzt werden um schnell Ziele zu erreichen. Sein Zweitschuss eignet sich bestens um andere Raptor oder Manta zu zerstören. Außerdem ist er oft die einzige Möglichkeit an den begehrten Redeemer oder andere Objekte zu kommen.
  Goliath (2 Sitze)

Der Goliath entscheidet nicht selten über Sieg und Niederlage. Mit seinem mächtigen Erstschuss sind kleinere Fahrzeuge und Fußtruppen sofort zerstört. Durch seine relativ langsame Geschwindigkeit eignet er sich besser für Verteidigungsgefechte.
  Hellbender (3 Sitze)

Der Hellbender ist für seine Masse relativ schnell und effektiv. Vollbesetzt kann er eine Vielzahl Gegner vernichten bevor er zerstört wird. Der Drittschuss ist bestens geeignet um Raptor vom Himmel zu holen.
  Scorpion (1 Sitz)

Der Scorpion ist besonders effektiv gegen Spieler, die zu Fuß unterwegs sind. Bei hart umkämpften Power-Knoten kann man mit einer Fahrt über die feindlichen Spieler schnell für Ruhe sorgen. Der grüne Stacheldraht-Laser des Scorpions erfordert etwas Übung bei der Nutzung ist aber sehr effektiv, auch gegen Fahrzeuge. Um damit Power-Knoten anzugreifen empfiehlt es sich, schnelle Schüsse abzufeuern, anstatt voll aufzuladen.
  Leviathan (5 Sitze)

Mit 5000 Lebenspunkten immer ein gefürchtete Waffe. Der Erstschuss sucht sich seine Gegner automatisch und verfolgt sie. Sobald der Leviathan zum Stehen kommt kann er aufgebaut werden und entfaltet seine wahre Kampfkraft. Mit dem Zweitschuss lässt sich ein gegnerischer Power-Kern bereits mit zwei gezielten Schüssen zerstören. Angeblich soll er aber leider sehr anfällig gegen Flugangriffe sein.
 

Bei allen Fahrzeugen, die mehrere Personen fassen, könnt Ihr eure Sitzposition mit den Zahlen 1-5 ändern. So könnt Ihr zum Beispiel auch den Hellbender als Waffe nutzen, wenn gerade mal keiner eurer Teamgefährten in der Nähe ist.
Genauso wie Power-Knoten können auch Fahrzeuge mit dem Zweitschuss der Linkgun repariert werden.

     
B)
Waffen
  Nachfolgend nur ein paar Tipps zu ausgewählten Waffen.
  Redeemer

Wenn Ihr den Redeemer gefunden habt, nutzt Ihn weise, denn mit einem Schuss könnt Ihr einen gegnerischen Power-Knoten zerstören.
  Zielmarkierer

Der Zielmarkierer ruft den Phönix Bomber herbei, der einen Bombenhagel über dem markierten Gebiet ablässt. Besonders wirkungsvoll um einen kürzlich erstellten Power-Knoten vor anrückenden Feinden zu schützen. Ebenso wie der Redeemer meistens etwas schwer zu finden.
 

Spinnenminen

Verschwendet eure Zeit nicht unnötig damit einen ganzen Teppich von Minen auf der halben Karte zu legen, denn sobald Ihr sterbt, verschwinden auch eure Minen. Setzt Sie an strategisch wichtigen Punkten ein, da Sie nicht nur gegen Fußtruppen sehr wirkungsvoll sind. Mit den meisten Waffen könnt ihr feindliche Spinnenminen zerstören, wenn Ihr Sie rechtzeitig bemerkt. Nutzt die Minen auch um gegnerische Power-Knoten oder den Power-Kern zu attackieren, sie richten relativ viel Schaden an.
Bloodnet.de-Profitipp: Setzt die Minen auf die Motorhaube gegnerischer Fahrzeuge; sobald sich ein Feind nähert: BOOM.

  Granaten

Mit dem Granatenwerfer könnt Ihr zum Beispiel ein feindliches unbesetztes Fahrzeug mit Granaten eindecken. Sobald ein Feind einsteigt löst Ihr die Granaten aus und dahin ist es mit der Herrlichkeit. Oder ihr pflastert ein Fahrzeug mit Granaten und startet einen Kamikazeangriff auf den gegnerischen Power-Kern.
 

AVRiL

Nichts hilft besser gegen Raptor oder Goliath als gezielte Schüsse mit dem AVRiL Raketenwerfer, das ziel muss nur im Sucher Eures AVRiL sein.
Bloodnet.de-Profitipp: Zielt einfach mit den Raketen in die Luft und lockt euren Feind erst später in den Sucher ein. Die Raketenwarnung erscheint somit erst relativ spät bei Eurem Gegner und er hat kaum eine Chance rechtzeitig auszuweichen.


#4 >>> Taz

[ XTND.Content Version 2.0 ] [ Copyright © 2002-2014 by DEUTSCHMASCHINE ] [ Load: 0,139 Sec ]