Skin: 
Username    Passwort    
Home  |  RSS-News  |  News  |  Downloads  |  Spiele  |  Board
V+ [Energy]
Amazon.de: Günstige Preise für Elektronik & Foto, Filme, Musik, Bücher, Games, Spielzeug & mehr
ALL-INKL.COM - Webhosting Server Hosting Domain Provider
AntiConflictTeam
Über den Bloodnet-Clan
Über den Bloodnet-Clan

Bloodnet ist seit dem 30. September 2002 der Name für eine Zockergemeinde, die im Kern aus 7 Spielern besteht. Das gemeinsame Interesse ist Programm und so trifft man sich in unregelmäßigen Abständen zum "Gruppengemetzel".

Ins Leben gerufen wurden die LAN-Parties Mitte der Neunziger Jahre. Die ersten Erfahrungen wurden mit "Duke Nukem 3D" gesammelt, dann wurde man vernünftiger und hat sich der Strategie zugewandt. Seinerzeit - so berichten unsere Vorfahren - habe man sich der Bus-Topologie per Koaxialkabel und Endwiderstand bedient um die Rechner zu vernetzen. Lange Zeit beschäftigte uns das sagenumwobene "Age of Empires" inklusive Expansion "Der Aufstieg Roms". Ablösen konnte erst "Age of Empires 2: The Age of Kings" dieses Mysterium. Dann folgte wiederum die Expansion "The Conquerors". Der Überlieferung zur Folge soll parallel ein kurzfristiges Interesse für "Command & Conquer: Alarmstufe Rot 2" aufgekommen sein. Doch nach Erscheinen von "Empire Earth" und der zugehörigen Expansion "Zeitalter der Eroberungen" wurden sämtliche neu erscheinenden Strategie-Titel ausgelassen. Im Jahre 2003 kurz nach der Veröffentlichung der Demo-Version zum Shooter "Unreal Tournament 2003" besann sich der Clan seiner Wurzeln und fortan sorgt dieser Titel und sein Nachfolger "Unreal Tournament 2004" dafür, dass die CAT5-Kabel glühen. Ständiger Begleiter während dieser Zeit ist das geniale "Re-Volt". Ein Autorenn-Spiel mit ferngesteuerten Spielzeugautos - Erste Sahne!. Da sich keiner so recht vom Genre Echtzeit-Strategie ebwenden möchte, sorgt der Titel "Empires: Die Neuzeit" und "Empire Earth 2" auf den diversen LAN-Sessions für Abwechslung. Zum Herbst 2005 ist uns der Einstieg in die taktische Kriegsführung des zweiten Weltkrieges mit der "UT2004" Modifikation "Red Orchestra" gelungen. Im Februar 2006 entsteht eine Kooperation mit dem DaL-Clan (Die alten Landser) aufgrund des gemeinsamen Interesse an Red Orchestra. Im März 2006 splittet sich das Lager in zwei Fronten. WWII-Interessierte wechseln zum frisch veröffentlichten "Red Orchestra: Ostfront 41-45" - alle Modern Warfare Freunde widmen sich "Battlefield 2" und dem Addon "Battlefield 2: Special Forces". Im Oktober 2006 liefert EA mit dem Release von "Battlefield 2142" frischen Nachschub für den Clan. Nachdem sich nicht alle noch aktiven Mitglieder für das Spiel begeistern konnten widmete man sich Stunt und Destruction Derby Sessions mit dem Autorenn-Spiel "FlatOut 2". Da die jüngst entdeckte Plattform GameRanger die Möglichkeit bietet im Multiplayer-Modus "Age of Empires 2: The Conquerors" zu spielen hat sich der harte Kern wieder regelmäßig dem RTS-Retro-Gaming zugewandt. Hier hat insbesondere der Modus CBA (Castle Blood Auto) gefallen gefunden. Das Jahr 2010 spaltet das Bloodnetlager in zwei Fronten. Die RPG-Fans spielen "World of Warcraft" (WoW) auf den kostenlosen Servern von Overhill-Circle. Die Shooter- und RTS-Fans hingegen befassen sich mit den Titeln "Battlefield: Bad Company 2" und "StarCraft 2: Wings of Liberty". Seit Ende Oktober 2011 begeistert sich eine Splittergruppe des Clans mit Battlefield 3, welches eine nie dagewesene Shootererfahrung bietet. Da die BF-Titel intern die Bezeichnung "Tourettlefield" erhalten haben, konnten wir leider ein Tourette-gefährdetes Mitglied nicht für Teil 3 gewinnen.

Doch eines bleibt unbestritten. Der Gründervater der Gemeinde ist ohne Zweifel der sagenumwobene doch leider verschollene Sulp, welcher ständig eine Herberge für die Kollegen bereitgestellt hat. Als Webmaster der Internetseite stelle ich alias Deutschmaschine mich vor. Gründungsmitglied Toto wechselt 2006 zum DaL-Clan, steht jedoch nach wie vor zur LAN-Unterstützung zur Verfügung.

Im April 2008 entschließt sich der Webmaster die nur noch das Forum des Clans in Betrieb zu lassen und die Website aufgrund fehlendem Interesse und zu hohem Pflegeaufwand zu deaktivieren.

Im September 2010 - rund 2,5 Jahre später - geht die Website des Bloodnet-Clans in neuem Glanz und mit neuen Funktionen wieder online.

Genug erzählt! Viel Spaß beim Browsen!


[ XTND.Content Version 2.0 ] [ Copyright © 2002-2014 by DEUTSCHMASCHINE ] [ Load: 0,038 Sec ]